Kirchheimer SC

Aktuelles

22.6.2018
Kirchheimer Sportfest auf Rekordkurs
Zeitungsberichte

Münchner Merkur vom 22.06.2018

10.6.2018
Rückblick auf´s 12. Ursel-Rechenmacher-Sportfest
Team Leichtathletik

Liebe Teilnehmer des 12. Ursel-Rechenmacher-Sportfestes,

wir bedanken uns ganz herzlich für die außerordentlich zahlreiche Teilnahme von fast 450 Athleten aus 35 Vereinen am gestrigen Wettkampf!! Es freut uns riesig, dass so viele verschieden Vereine mit ihren Athleten bei uns am Start waren.

Leider hat uns die Technik dieses Jahr mehrfach  einen Strich durch die Rechnung gemacht. Einerseits durch den frühzeitigen Ausfall unserer neuen Lautsprecheranlage, einen PC-Absturz im Zielgericht, dann einen Fehler im Urkundendruck für die Kinderleichtathletik und schließlich für uns besonders gravierend, ein Fehler im Auswertungsprogramm, der dazu geführt hat, dass wir während dem Wettbewerb in den Laufdisiplinen keine Ergebnislisten und Urkunden ausgegeben konnten. Nachdem der Fehler auch nach dem Wettbewerb nicht zu lösen war, haben wir uns entschieden, die Daten nun noch einmal weitgehend neu einzugeben. Wir bitten daher um Verständnis, dass wir die Ergebnisse (Anmerkung: am 13.06.2018 Online gestellt) bisher noch nicht einstellen konnten, arbeiten aber daran, dies so schnell wie möglich nachzuholen. Allen Vereinen, bei denen noch Urkunden oder Medaillen fehlen, werden wir diese zusenden, sobald es möglich ist.

Wir hoffen, ihr hattet dennoch einen erfolgreichen Wettkampf auch, wenn er unwetterbedingt dann etwas abrupt beendet war. Und vielleicht besucht ihr uns im nächsten Jahr, oder vielleicht sogar schon bei unseren 35. Kirchheimer Mehrkampfmeisterschaften am 22.09.2018 wieder. Wir würden uns sehr freuen.

Zudem geht ein großes Dankeschön an alle Kampfrichter und Helfer, die uns wirklich tatkräftig den ganzen Tag unterstützt haben! Ohne euch hätten wir der enormen Teilnehmerzahl in keinster Weise herr werden können. Wir freuen uns sehr über viele neue Helfer aus der Elternschaft unserer Athleten, die sich die Zeit genommen haben uns zu unterstützen! Ihr seid ein essentieller Beitrag, um einen Wettkampf ausrichten zu können. Ein besonderer Dank gilt außerdem unseren „großen“ Athleten, die neben bzw. zwischen ihren eigenen Wettkämpfen zusätzlich als Helfer oder Betreuer tätig waren und an unseren Förderverein, der alle den ganzen Tag so gut verpflegt hat.

Euer Leichtathletikteam des Kirchheimer SC

3.6.2018
Zweimal Silber bei Bayerischen Blockmehrkampfmeisterschaften der U16
Martin Davidowske

Zweimal Silber, so lautet die überaus erfolgreiche Bilanz für den Kirchheimer SC bei den diesjährigen bayerischen Blockmehrkampfmeisterschaften der U16 in Aichach.
Bei Kaiserwetter, mit durchgehend starken Leistungen und mehreren persönlichen Bestleistungen bewiesen Katja Davidowske und Florian Ertl einmal mehr ihre Mehrkampfqualitäten und sicherten sich ihre ersten Bayerischen Vizemeistertitel im Block Sprint/Sprung der W15 bzw. im Block Wurf der M15. Mit diesem tollen Ergebnis konnten  beide sogar ihre Bronzeplatzierungen aus dem Vorjahr noch einmal toppen.

Bis zum Schluss spannend blieb dabei der Kampf um die Medaillen im Block Sprint/Sprung der W15. Nach 1,52m im Hochsprung, 12,48 sec über die 80m Hürden (PB – obwohl der Lauf wegen Problemen mit der Zeitmessung noch einmal wiederholt werden musste), 31,49m im Speerwurf (PB), 13,90sec über 100m und 4,88m im Weitsprung konnte Katja insgesamt 2.614 Punkte (PB) sammeln. Am Ende entschieden dann gerade einmal 22 Punkte über die Vergabe der Gold-, Silber- und Bronzemedaille und Katja freute sich wahnsinnig über ihre gewonnene Vizemeisterschaft.

Mit sehr starken 14,18m (PB) mit der 4kg-Kugel und ebenfalls neuer Bestleistung von 46,36m im Diskuswurf konnte Florian als Bester in den Wurfdisziplinen fleissig Punkte sammeln. In Addition der weiteren Punkte im Block Wurf der M15 für seine 12,72sec über die 80m Hürden, 13,38sec über die 100m (PB) und 5,07 m im Weitsprung kam er auf insgesamt 2.790 Punkte (PB) und sicherte sich damit gleichfalls die Vizemeisterschaft.

Würden dieses Jahr nicht die Deutschen Blockmehrkampfmeisterschaften mangels Ausrichter ausfallen, hätten die beiden mit ihren tollen Ergebnissen auch diesmal wieder locker die geforderte Quali in der Tasche gehabt.

Alle Ergebnisse nachzulesen unter www.blv-sport.de.

19.5.2018
Stadionrekord für Zimmermann
Martin Davidowske

Starker Auftritt von Christian Zimmermann vom Kirchheimer SC beim 33. Internationalen Ludwig-Jall Sportfest im altehrwürdigen Dantestation in München.

Mit neuer persönlicher Bestleistung von 57,73m im Diskuswurf überbot er nicht nur locker die geforderte Norm von 53,60m für die Ende Juli stattfindenden Deutschen Meisterschaften in Nürnberg, sondern stellte als Sieger der Männerklasse auch einen neuen Stadionrekord auf.

Gut aufgelegt zeigte er sich dann auch im Kugestoßen. Mit ebenfalls neuer persönlicher Bestleistung von 18,88m musste er sich in einer starken Konkurrenz nur dem Olympioniken Tobias Dahm vom VfL Sindelfingen (19,19 Meter) geschlagen geben und sicherte sich damit auch die Startberechtigung in der Kugelstoßkonkurrenz der Deutschen Meisterschaften.

Alle Ergebnisse unter www.blv-sport.de.

12.5.2018
U14 räumt bei Kreismeisterschaften 13 Medaillen ab
Martin Davidowske

Bei den am 12.05.2018 in Feldkirchen-Westerham ausgetragenen Einzelmeisterschaften der U14 des Kreis Südostbayern (Wendelstein) konnten die Leichtathleten des Kirchheimer SC wieder einmal fleißig Titel und gute Platzierungen sammeln.

Besonders erfolgreich verlief der Tag dabei für Vielfachstarterin Lina Sturhan mit jeweils 2 Gold- und 2 Bronzemedaillen. Mit persönlichen Bestleistungen von 8,60m im Kugelstoßen und 2:56,74min im abschließenden 800m-Lauf konnte sie sich an die Spitze der W13-Konkurrenz setzen. Mit zwei weiteren Bronzemedaillen im Speer- und Diskuswurf mit Weiten von 25,66m und 18,93m bewies sie darüber hinaus eindrucksvoll ihre Stärken in den Wurfdisziplinen. Aber auch im Weitsprung konnte sie ihr persönliche Bestleistung auf 4,11m steigern. Und im Endkampf wäre wohl noch mehr als der 8. Platz drin gewesen, wenn sich dieser nicht mit dem gleichzeitig stattfindenden Speerwettbewerb überschnitten hätte.

Ebenfalls ganz oben aufs Stockerl durfte Patrick Davidowske im Kugelstoßen und Diskuswurf der M12. Mit einer Weite von 8,73m mit der 3kg-Kugel und neuer persönlicher Bestleistung von 31,20m im Diskuswurf schleuderte er den Diskus mehr als doppelt so weit wie der Zweitplatzierte. Auch im Weitsprung konnte er wieder an alte Leistungen anknüpfen und wurde mit 4,26m Zweiter. Mit der Bronzemedaille im 75m-Lauf in 11,50sec machte er schließlich seinen Medaillensatz komplett.

Mit persönlichen Bestleistungen von 11,12sec über die 75m und 7,50m im Kugelstoßen konnte Niklas Ruzek bei der M12 darüber hinaus zwei weitere Vizekreismeistertitel für den Kirchheimer SC sammeln, und krönte das Ganze dann noch mit einem Kreismeistertitel bei seinem Speerwurfdebüt mit einer Weite von 23,00m.

Steil nach oben zeigt auch die Formkurve von Pascal Hinz, insbesondere was den Sprint anbelangt. Mit starken 10,38sec über die 75m und 11,43sec über die 60m Hürden der M13 konnte er seine Bestleistungen erneut steigern und wurde dafür mit der Silber- und Bronzemedaille belohnt. Aber auch im Weitsprung hat er mit 4,44m einen gewaltigen Satz nach vorne gemacht. Hier wurde er 6., mit gerade einmal 9cm Abstand zum Zweitplatzierten.

Alle Ergebnisse nachzulesen unter www.blv-sport.de.

6.5.2018
Silber und Bronze bei oberbayerischen Blockmeisterschaften der U16
Martin Davidowske

Bei optimalen äußeren Bedingungen fanden am 06.05. die diesjärigen Oberbayerischen Blockmehrkampfmeisterschaften der U16 in Oberschleißheim statt. Als oberbayerischer Vizemeister im Block Wurf der M15 präsentierte sich Florian Ertl als erfolgreichster Athlet des Kirchheimer SC. Mit neuen persönlichen Bestleistungen über die 60m Hürden in 12,60sec und herausragenden 13,81m im Kugelstoßen konnte er insgesamt 2.701 Punkte auf seinem Mehrkampfkonto verbuchen. Eine weitere Medaille für den Kirchheimer SC sammelte weiterhin Katja Davidowske. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 2.542 Punkte im Block Sprint/Sprung der W15 sicherte sie sich die Bronzemedaille. Hierbei freute sie sich insbesondere über einen tollen Lauf über die 80m Hürden in neuer persönlicher Bestzeit von 12,52sec. Nicht ganz zu einem Stockerlplatz reichte es für Lina Strafner. Mit 1.919 Punkte wurde sie im Block Wurf der W14 gute Fünfte und schaffte dabei vor allem im Weitsprung und Diskuswurf super Leistungssteigerungen. Vom Pech verfolgt war hingegen Jette Peters in ihrem ersten Block Lauf der W14.  Anlaufschwierigkeiten über die 80m Hürden und Atemproblemen, die sie zum Abbruch über die 2.000m zwangen, verhinderten eine gute Platzierung. Mit 1.951 Punkten wurde weiterhin Tobias Steinert 12. im Block Sprint/Sprung der M14.

Bei den parallel zu den Meisterschaften ausgetragenen Einzelwettbewerbe der U14 zeigten die Kirchheimer Starter ebenfalls super Leistungen. Besonders hervorzuheben sind hierbei Pascal Hinz im 75m-Lauf der M13. In dem großem Teilnehmerfeld wurde er in sehr starken 10,44sec Zweiter, geschlagen um gerade einmal 3 Hunderstel Sekunden. Und auch im Weitsprung konnte er mit 4,22m und einem 5. Platz überzeugen. Fünfter wurde darüber hinaus auch Tim Weller in 11,06sec über die 60m Hürden der M13. Ganz nach oben aufs Stockerl durfte dann noch Patrick Davidowske mit 8,26m im Kugelstoß der M12, gefolgt von seinem Vereinskollegen Niklas Ruzek. Ebenfalls stark im Kugelstoßen präsentierte sich Lina Sturhan. Mit 8,18m wurde sie Zweite.

Alle Ergebnisse nachzulesen unter www.blv-sport.de.

21.4.2018
Saisonauftakt in Aschheim
Karin Wening

In einem großen Teilnehmerfeld haben sich die Kirchheimer Athleten bei ihrem ersten Freiluft-Wettkampf in Aschheim tapfer geschlagen.
Bei der U 10/W9 gewann Mia M. Ihre 3,02 m im Weitsprung sowie eine 40m-Zeit von 7,47sec und 20,50m im Ballwurf konnte keine andere Athletin toppen.
Jana D. und Elodie H. konnten sich auf Platz 5 und 6. behaupten.
Miriam E. als Jüngste des Kirchheimer Teams sicherte sich bei den U10/W8 den 5. Platz. Zwei Zentimeter fehlten ihr zur 3m-Marke im Weitsprung.
Jonas B. konnte sich bei seinem ersten Wettkampf mit guten Leistungen im Lauf und Weitsprung und tollen 28m im Ballwurf den 6. Platz bei den M8 erkämpfen. Erfreulich auch die Platzierung von Levin B.
Bester Athlet der Kirchheimer war Victor Z. Seine 3,17m im Weitsprung war die fünftbeste Weite im Teilnehmerfeld der M9. Fünftbester war er auch beim 40m-Lauf. Der Ballwurf gelang nicht so gut, so dass am Ende der 11. Platz heraussprang.
Die U12 konnte erstmals nach langer Zeit wieder eine Staffel stellen. Tobias A., Manuel B., Ethan W. und Maximilian E. rannten in einer Zeit von 32,88 sec auf den 5. Platz. Im Dreikampf erkämpfte sich Maximilian E. mit 928 Punkten den 2. Platz. Tim T. war mit 840 Punkten Sechster. Tobias A. wurde mit 819 Punkten Achter.

Kimberley F-P. legte im Vierkampf der U14 eine gute Serie hin. Dafür wurde sie mit dem 9. Platz belohnt. In der Altersklasse U16 freute sich Jette P. über den 3. Platz mit 1626 Punkten. Der abschließende 800m-Lauf ging an diesem heißten Tag dann doch über ihre Kräfte. Kurz vor dem Ziel musste sie aufgeben. Glücklicherweise erholte sie sich rasch wieder. Dafür rannte Lina St. mit einer Zeit von 2:57,80min auf den 3. Platz.

Mit Timo K. (U16/M15) hat der Kirchheimer SC wieder ein hoffnungsvolles Talent. Seine Zeit im 100-Sprint von 12,71 sec, der Sprungweite von 5,00m, der Weite von 10,38m im Kugelstoß und der Sprunghöhe von 1,42m beförderten ihn auf den 3.Platz mit 1939 Punkten.

Alle Ergebnisse nachzulesen unter www.blv-sport.de.