Kirchheimer SC

Aktuelles

1.10.2017
Silber des Jüngsten im Diskuswurf bei Obb. Meisterschaften der U14
Martin Davidowske

Wie bereits im vergangenen Jahr fanden auch dieses Jahr die Oberbayerischen Einzelmeisterschaften der U14 am ersten Oktoberwochenende in Bad Endorf statt. Und wieder einmal hatten die Veranstalter Pech mit dem Wetter, welches zum Saisonabschluss Dauerregen und kühle Temperaturen präsentierte. Dennoch waren die Leistungen der Kirchheimer Leichtathleten durchaus ansprechend.

Der erfolgreichste Vereinsathlet war diesmal Patrick Davidowske. Eigentlich noch der U12 angehörend, ging er in der ein Jahr älteren Altersklasse in den drei Wurfdisziplinen Speer, Diskus und Kugel an den Start. Nach tollem Einwerfen mit dem Speer konnte er im Wettkampf diese Leistungen leider nicht mehr ganz wiederholen. Mit 26,39m verpasste er als 4. lediglich um 9 Zentimeter den Sprung auf das Stockerl. Dafür legte er dann aber mit dem Diskus eine tolle Serie hin und sicherte sich mit einer neuen persönlichen Bestleistungen von 26,68m den Titel des oberbayerischen Vizemeisters bei der M12. Und auch mit der 3kg-Kugel konnte er weitere persönliche Bestleistungen erzielen. Mit seinem weitesten Stoß von 8,56m wurde er hier Fünfter. Trotz dieser tollen Leistungen war Patrick am Ende aber etwas enttäuscht. Die Oberbayerischen Meisterschaften waren zugleich die E-Kadersichtung des Bezirks Oberbayern, und mit seinen Leistungen hätte er auch grundsätzlich die Kriterien für eine Aufnahme erfüllt, scheiterte aber aufgrund seines jungen Alters.


Knapp am Siegertreppchen vorbei ging es diesmal für Tim Weller (M12), mit einer Weite von 21,97m mit dem Diskus wurde er Vierter. Beim Hochsprung und im Hürdenlauf erzielte er mit Fußproblemen jeweils den 8. Platz.

Zunächst ärgerte sich Lina Strafner bei der W13 darüber, nach tollem Einstoßen über die 8m-Linie, diese im Wettkampf mit 7,87m nicht ganz knacken zu können. Nach dem Wettkampf sortierte sie diese Leistung, mit der sie nur knapp unter ihrer Bestleistung blieb, jedoch richtig ein und konnte sich dann doch sehr über ihren hervorragenden 5. Platz freuen.

Bei Jette Peters (W13) zeigte sich ein ähnliches Bild. Mit 10,97sec über die 60m Hürden blieb sie zwar 16 Hunderstel über ihrer Bestleistung, in Anbetracht des Wetters zeigte sie jedoch eine sehr starke Leistung und wurde damit in einem der größten Starterfelder der Veranstaltung Zehnte.

Alle Ergebnisse unter www.blv-sport.de.

28.9.2017
Danke an alle Kampfrichter, Eltern und Helfer
Karin Wening

Die 34. Kirchheimer Mehrkampf-Meisterschaften waren wieder ein voller Erfolg.

Für die großartige Unterstützung unserer Athleten-Eltern und den Einsatz der kompetenten Kampfrichter bedanken wir uns ganz herzlich und freuen uns schon auf das nächste Wettkampfjahr.

Ein ganz besonderer Dank geht an das Team des Fördervereins Leichtathletik, das alle aufs Beste verpflegte.

Ihr Leichtathletikteam

26.9.2017
Kirchheimer Meisterschaften – Ergebnisse der Kinderleichtathletik
Simon Bierbaum

Kurz nach dem Ende des Wettkampfs hat der Datenträger, auf dem die Auswertung der Kinderleichtathletik gespeichert war, den Geist aufgegeben. Deshalb haben wir die Ergebnisse immer noch nicht veröffentlicht. Sie sind aber nicht verloren, wir haben ja immer noch alle Wettkampfprotokolle in Papierform, die müssen wir nun nochmal erfassen. Ich bitte um Verzeihung für die Verspätung und hoffe, dass ich die Ergebnisse bis Ende der Woche online habe.

Update: Alle Ergebnisse sind nacherfasst und online!

17.9.2017
Team Oberbayern gewinnt Bezirkevergleich
Karin Ertl

Am Wochenende fand im unterfränkischen Hösbach der Jugendvergleichskampf W14 und M14 der Bayerischen Bezirke statt. Mit dabei waren im Team Oberbayern Katja Davidowske und Florian Ertl vom Kirchheimer SC. Nach der langen Sommerpause hatten viele Athlet noch so ihre Schwierigkeiten in den Wettkampf rein zu kommen. Nicht aber die Athleten vom gesamten Team Oberbayern.

Katja war in ihrer Paradedisziplin den 80m Hürden aufgestellt worden. Mit einer – nur für sie nicht akzeptablen – Zeit von 13,15 sec. wurde sie beachtliche 4. Worüber sie sich letzlich sehr freute. Für die Jungs war Florian im Wurf erneut stark unterwegs. Im Diskus war er unschlagbar und holte mit 42,74m den Höchstwert von 14 Punkten für das Team. Im Kugelstoßen heimste der großgewachsene Athlet dann mit einer Weite von 12,26m und einem tollen 3. Platz weitere 12 Punkte für die Mannschaft ein. Somit sammelte er bei den Jungs die meisten Punkte für das Team Oberbayern und wurde mit dem Mannschaftspokal belohnt. Aber auch in ihren Mannschaften waren die Mädchen und Jungs vom Team Oberbayern diesmal im Bezirkevergleich unschlagbar und gewannen sowohl  den Gesamtsieg bei der W14 als auch bei der M14 und damit auch die Gesamtwertung.

Alle Ergebnisse unter www.blv-sport.de.

30.7.2017
Bronzemedaille bei Süddeutschen Meisterschaften
Karin Ertl

Am 29. und 30.07.2017  fanden in Ingolstadt die Süddeutschen Meisterschaften der U23 und U16 statt. Mit dabei die zwei Kirchheimer Athleten Katja Davidowske und Florian Ertl, die ihr derzeit tolles Leistungsvermögen noch einmal eindrucksvoll unter Beweis stellten.

Seine bisher größten sportlichen Erfolge konnte dabei Florian am Sonntag feiern. Hochmotiviert und voll konzentriert bewies er im Kugelstoßring vom ersten Stoß an sein Können. Bereits dieser landete mit persönlicher Bestleistung (PB) auf 12,19m. Mit jedem Versuch konnte er dann seine Leistung noch einmal toppen. Mit starken 12,65m wurde er am Ende Fünfter.
Mental gestärkt durch das Kugelstoßen und erfolgsversprechende Trainingsleistungen präsentierte sich Florian im folgenden Diskuswurf sehr selbstbewusst. Bereits mit dem ersten Wurf war er auf Medaillenkurs. Doch der sechste und letzte Durchgang entwickelte sich dann zu einem für seine Trainer unerträglich spannenden Diskuskrimi. Obwohl auf Platz 4 zurückfallend, ließ sich Florian nicht aus der Ruhe bringen und konterte. Bei einsetzendem Regen schleuderte er die 1 kg schwere Scheibe auf 44,41 m und erzielte damit zugleich einen neuen Vereinsrekord. Damit konnte er sich den 3. Platz hinter Dominik Idzan und Marcel Willmann zurückerkämpfen und jubelte über seine erste Bronzemedaille bei Süddeutschen Meisterschaften.

v.l. Jochen Schweizer Vizepräsident Süddeutscher Leichtathletik-Verband , Trainer Christian Zimmermann, Florian, Karin, Miriam und Maxi Ertl)

Bereits am Samstag war Katja im Hürdensprint unterwegs. Im Vorlauf lief sie mit 12,58sec locker in den Zwischenlauf und stellte damit ihre persönliche Bestleistung ein. Im Zwischenlauf reichten ihre 12,63 sec dann aber nicht ganz für den Einzug ins Finale. Mit dieser Zeit wurde sie insgesamt 11. Beim anschließenden Hochsprung blieb die Latte endlich bei 1,50m liegen. An den 1,53m scheiterte sie denkbar knapp, freute sich aber über ihren tollen 9. Platz mit persönlicher Bestleistung.

Damit neigt sich ein ganz starkes Wettkampfjahr für die beiden Athleten im blauen Trikot langsam dem Ende zu. Aber zuvor dürfen sie noch im September beim Bayerischen Bezirkevergleich die Oberbayerische Mannschaft stärken.

Alle Ergebnisse unter www.blv-sport.de.

29.7.2017
Nach Kreis- nun auch noch Oberbayerischer Vizemeister
Martin Davidowske

Nachdem Tim Weller vor einer Woche Vizekreismeister im Blockmehrkampf der M12 wurde, legte er dieses Wochenende noch einmal eine Schippe drauf. In Gilching sicherte er sich – ganz auf sich allein gestellt – bei optimalen Bedingungen nun auch noch den Titel des Oberbayerischen Vizemeisters im Block Wurf. Mit neuen persönlichen Bestleistungen über die 75m (11,40 sec), über die 60m Hürden (11,14 sec) sowie im Diskuswurf (23,26m) verbesserte er sich auf 1.860 Punkte. Damit war ihm auch hier der Vizetitel nicht zu nehmen.

Alle Ergebnisse unter www.blv-sport.de.

22.7.2017
Silber und Bronze bei den Blockkreismeisterschaften der U14
Martin Davidowske

Bei den diesjährigen Blockkreismeisterschaften der U14 am 22.07.2017 konnte der Kirchheimer SC diesmal termin- und krankheitsbedingt leider nur mit zwei Athleten antreten. Dafür war die Medaillenausbeute jedoch mit einer Silber und einer Bronzemedaille bei diesen Südostoberbayerischen Meisterschaften beachtlich.

Im Block Wurf der M12 wusste Tim Weller zu überzeugen. Dabei punktete er in seinem überhaupt ersten Blockmehrkampf insbesondere mit seinen jeweils zweiten Plätze über die 60m-Hürden in 11,53sec, die 75m in 12,12sec und im Diskuswurf mit 21,42m. Zusammen mit seinen weiteren Ergebnissen im Weitsprung und Kugelstoßen kam er auf insgesamt 1.780 Punkte, was in der Endabrechnung den 2. Platz bedeutete.

Ebenfalls als Blockmehrkampfnovizin trat Lina Strafner bei der W13 an. Nach einem Trainingssturz über die Hürden ging sie ihre erste Disziplin noch recht verhalten an. Bereits im Weitsprung erreichte sie dann jedoch mit 3,79m eine neue persönliche Bestleistung. Mit dem Ziel erstmals die 7m-Grenze im Kugelstoßen zu Knacken angetreten, stieß sie ihre 3kg-Kugel gleich im ersten Versuch auf hervorragenden 8,04m. Damit erzielte sie die mit Abstand weiteste Weite der gesamten Konkurrenz und konnte es selbst kaum glauben. Im abschließenden Diskuswurf warf sie mit 18,89m ebenfalls die beste Weite. In der Gesamtabrechnung kam sie damit mit 1.783 Punkten auf den 3. Platz im Block Wurf.

Alle Ergebnisse unter www.blv-sport.de.