Kirchheimer SC

Aktuelles

19.5.2018
Stadionrekord für Zimmermann
Martin Davidowske

Starker Auftritt von Christian Zimmermann vom Kirchheimer SC beim 33. Internationalen Ludwig-Jall Sportfest im altehrwürdigen Dantestation in München.

Mit neuer persönlicher Bestleistung von 57,73m im Diskuswurf überbot er nicht nur locker die geforderte Norm von 53,60m für die Ende Juli stattfindenden Deutschen Meisterschaften in Nürnberg, sondern stellte als Sieger der Männerklasse auch einen neuen Stadionrekord auf.

Gut aufgelegt zeigte er sich dann auch im Kugestoßen. Mit ebenfalls neuer persönlicher Bestleistung von 18,88m musste er sich in einer starken Konkurrenz nur dem Olympioniken Tobias Dahm vom VfL Sindelfingen (19,19 Meter) geschlagen geben und sicherte sich damit auch die Startberechtigung in der Kugelstoßkonkurrenz der Deutschen Meisterschaften.

Alle Ergebnisse unter www.blv-sport.de.

6.5.2018
Silber und Bronze bei oberbayerischen Blockmeisterschaften der U16
Martin Davidowske

Bei optimalen äußeren Bedingungen fanden am 06.05. die diesjärigen Oberbayerischen Blockmehrkampfmeisterschaften der U16 in Oberschleißheim statt. Als oberbayerischer Vizemeister im Block Wurf der M15 präsentierte sich Florian Ertl als erfolgreichster Athlet des Kirchheimer SC. Mit neuen persönlichen Bestleistungen über die 60m Hürden in 12,60sec und herausragenden 13,81m im Kugelstoßen konnte er insgesamt 2.701 Punkte auf seinem Mehrkampfkonto verbuchen. Eine weitere Medaille für den Kirchheimer SC sammelte weiterhin Katja Davidowske. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 2.542 Punkte im Block Sprint/Sprung der W15 sicherte sie sich die Bronzemedaille. Hierbei freute sie sich insbesondere über einen tollen Lauf über die 80m Hürden in neuer persönlicher Bestzeit von 12,52sec. Nicht ganz zu einem Stockerlplatz reichte es für Lina Strafner. Mit 1.919 Punkte wurde sie im Block Wurf der W14 gute Fünfte und schaffte dabei vor allem im Weitsprung und Diskuswurf super Leistungssteigerungen. Vom Pech verfolgt war hingegen Jette Peters in ihrem ersten Block Lauf der W14.  Anlaufschwierigkeiten über die 80m Hürden und Atemproblemen, die sie zum Abbruch über die 2.000m zwangen, verhinderten eine gute Platzierung. Mit 1.951 Punkten wurde weiterhin Tobias Steinert 12. im Block Sprint/Sprung der M14.

Bei den parallel zu den Meisterschaften ausgetragenen Einzelwettbewerbe der U14 zeigten die Kirchheimer Starter ebenfalls super Leistungen. Besonders hervorzuheben sind hierbei Pascal Hinz im 75m-Lauf der M13. In dem großem Teilnehmerfeld wurde er in sehr starken 10,44sec Zweiter, geschlagen um gerade einmal 3 Hunderstel Sekunden. Und auch im Weitsprung konnte er mit 4,22m und einem 5. Platz überzeugen. Fünfter wurde darüber hinaus auch Tim Weller in 11,06sec über die 60m Hürden der M13. Ganz nach oben aufs Stockerl durfte dann noch Patrick Davidowske mit 8,26m im Kugelstoß der M12, gefolgt von seinem Vereinskollegen Niklas Ruzek. Ebenfalls stark im Kugelstoßen präsentierte sich Lina Sturhan. Mit 8,18m wurde sie Zweite.

Alle Ergebnisse nachzulesen unter www.blv-sport.de.

21.4.2018
Saisonauftakt in Aschheim
Karin Wening

In einem großen Teilnehmerfeld haben sich die Kirchheimer Athleten bei ihrem ersten Freiluft-Wettkampf in Aschheim tapfer geschlagen.
Bei der U 10/W9 gewann Mia M. Ihre 3,02 m im Weitsprung sowie eine 40m-Zeit von 7,47sec und 20,50m im Ballwurf konnte keine andere Athletin toppen.
Jana D. und Elodie H. konnten sich auf Platz 5 und 6. behaupten.
Miriam E. als Jüngste des Kirchheimer Teams sicherte sich bei den U10/W8 den 5. Platz. Zwei Zentimeter fehlten ihr zur 3m-Marke im Weitsprung.
Jonas B. konnte sich bei seinem ersten Wettkampf mit guten Leistungen im Lauf und Weitsprung und tollen 28m im Ballwurf den 6. Platz bei den M8 erkämpfen. Erfreulich auch die Platzierung von Levin B.
Bester Athlet der Kirchheimer war Victor Z. Seine 3,17m im Weitsprung war die fünftbeste Weite im Teilnehmerfeld der M9. Fünftbester war er auch beim 40m-Lauf. Der Ballwurf gelang nicht so gut, so dass am Ende der 11. Platz heraussprang.
Die U12 konnte erstmals nach langer Zeit wieder eine Staffel stellen. Tobias A., Manuel B., Ethan W. und Maximilian E. rannten in einer Zeit von 32,88 sec auf den 5. Platz. Im Dreikampf erkämpfte sich Maximilian E. mit 928 Punkten den 2. Platz. Tim T. war mit 840 Punkten Sechster. Tobias A. wurde mit 819 Punkten Achter.

Kimberley F-P. legte im Vierkampf der U14 eine gute Serie hin. Dafür wurde sie mit dem 9. Platz belohnt. In der Altersklasse U16 freute sich Jette P. über den 3. Platz mit 1626 Punkten. Der abschließende 800m-Lauf ging an diesem heißten Tag dann doch über ihre Kräfte. Kurz vor dem Ziel musste sie aufgeben. Glücklicherweise erholte sie sich rasch wieder. Dafür rannte Lina St. mit einer Zeit von 2:57,80min auf den 3. Platz.

Mit Timo K. (U16/M15) hat der Kirchheimer SC wieder ein hoffnungsvolles Talent. Seine Zeit im 100-Sprint von 12,71 sec, der Sprungweite von 5,00m, der Weite von 10,38m im Kugelstoß und der Sprunghöhe von 1,42m beförderten ihn auf den 3.Platz mit 1939 Punkten.

Alle Ergebnisse nachzulesen unter www.blv-sport.de.

21.4.2018
Gelungener Saisonauftakt für Blockmehrkämpfer
Martin Davidowske

Über einen gelungenen Saisonauftakt in Freising durften sich die Blockmehrkämpfer der U14 und U16 des Kircheimer SC freuen. Im Block Wurf der M15 steigerte sich Florian Ertl mit 2.709 Punkten gegenüber dem Vorjahr um fast 200 Punkte und erzielte damit souverän den 1. Platz. Seine herausragenden Ergebnisse  waren dabei seine 12,72m mit der 4kg-Kugel sowie 42,20m mit dem 1kg-Diskus. Endlich verletzungs- und beschwerdefrei konnte er darüber hinaus auch seine persönlichen Bestleistungen über die 100m (13,25sec), die 80mHürden (12,81sec) sowie im Weitsprung (5,12m) deutlich verbessern.

Ebenfalls schon gut in Form präsentierte sich Katja Davidowske im Block Sprint/Sprung der W15. Mit 1,52m im Hochsprung und 4,73m im Weitsprung knüpfte sie an ihre gute Leistungen des Vorjahres an und ihr Speer landete bei bisher noch nicht erreichten starken 30,34m. Einzig im Sprint lief es noch nicht wie gewünscht und eine Windböe im Hürdenlauf mit 3,0ms Gegenwind verhinderte ihren Sieg im Mehrkampf. In der Endabrechnung belegte sie um 5 Punkte geschlagen den 2. Platz, mit neuer Bestleistung von 2.512 Punkten.

Im Block Wurf der M13 sicherten sich Tim Weller mit 1.954 Punkten und Pascal Hinz in seinem ersten Blockmehrkampf mit 1.787 Punkten die ersten zwei Stockerlplätze. Dabei konnte Tim insbesondere mit guten 10,88sec über die 60mHürden überzeugen, während Pascal mit super 10,66sec über die 75m nicht zu schlagen war. Persönliche Bestleistungen erzielte Tim darüber hinaus mit der 3kg-Kugel (7,44m) und Pascal im Weitsprung, wo er mit 3,93m die 4m-Grenze fast knackte.

Ebenfalls in seinem ersten Blockmehrkampf am Start war Patrick Davidowske. Mit 11,49sec über die 75m und 11,81sec über 60Hürden sowie starken 4,19m im Weitsprung, 29,18m im Diskuswurf sowie 8,97m im Kugelstoßen zeigte er keine Schwächen. Mit 2.062 Punkten und dem 1. Platz im Block Wurf der M12 durfte sich der Jüngste des Kirchheimer Quintetts damit gleichfalls über einen gelungenen Saisoneinstieg freuen.

Alle Ergebnisse unter www.blv-sport.de.

22.2.2018
Platz 8 für Christian Zimmermann bei der Hallen-DM in Dortmund
Erika Zimmermann

Mit großen Erwartungen ist Christian nach Dortmund in die Helmut-Körnig-Halle angereist. Die letzten Wettkämpfe und das Abschlusstraining liefen sehr gut, sodass Christian mit einem guten Gefühl in den Wettkampf ging. Doch es kam dann doch ganz anders. Bereits beim Einstoßen spürte Christian seine Nervosität, die er bis zum letzten Stoß leider nicht mehr ablegen konnte. Der Start mit einer Weite von 18,04m war nicht schlecht, aber auch nicht das, was Christian momentan stoßen könnte. Als Achter nach dem Vorkampf war mit dieser Leistung das Erreichen des Endkampfes geschafft, was sein Minimalziel gewesen ist. Aber leider konnte Christian auch mit den 3 weiteren Versuchen sein momentanes Leistungspotenzial nicht abrufen. Eine Steigerung auf 18,14m brachte auch in der Endabrechnung keine Verbesserung in der Platzierung und so blieb es beim 8. Platz.

Nach der Devise „Abhacken und nächstes mal besser machen“ wird nun der Focus auf die Deutschen Meisterschaften Ende Juli in Nürnberg gerichtet. Bis dahin will Christian auch endlich die 19m Marke knacken.

11.2.2018
Erster Schüler-Cup U10 in Ebersberg
Karin Wening

Klein – aber oho!

Beim 1. Schüler-Cup der U10 traten die Kirchheimer mit einer kleinen, aber feinen Mannschaft in Ebersberg an. Die erste Disziplin war der Fünf-Sprung. Rhythmusgefühl und Sprungkraft waren hier gefragt. Den weitesten Satz machte Mia Maiberger, gefolgt von der zwei Jahre jüngeren Miriam Ertl und Mias Bruder Marlon.

In der nächsten Disziplin, dem Hochsprung, war auch hier Mia die herausragende Athletin. Nur knapp verfehlte sie die Sprunghöhe von 1 Meter. Ihr Bruder konnte sich noch die 90 cm-Höhe sichern. Wäre das Nachziehbein nicht immer im Weg, wäre diese Höhe auch für Lukas Ertl und Sofie Pfeiffer machbar gewesen.

Medizinballstoß war die dritte Disziplin, die es zu bewältigen galt. Mit 2 Mal 20 Zählern, 3 Mal 19 Zählern sowie 16 und 13 Zählern war das ein Top-Ergebnis für Felix, Lukas, Marlon, Mia, Miriam, Sebastian und Sofie.

Im 30m-Hindernis-Sprint rannten alle, was das Zeug hält. 3 Mal erste Plätze in ihren Läufen schafften Felix (6,38 sec), Mia (6,49 sec)und Marlon (6,53 sec), 2 Mal zweite Plätze durch Miriam (6,45 sec) und Sofie (7,55 sec) können sich sehen lassen. Ein Sturz von Lukas verhinderte ein besseres Ergebnis, aber auch seine Zeit von 6,87 sec ist noch beachtlich.

Hochmotiviert nach solch tollen Ergebnissen trat die Mannschaft zum abschließenden Grand-Prix an. Über Hürden, unter einen Mattentunnel und durch einen Reifen flitzten sie so schnell wie der Wind. Leider verhinderten auch hier kleine Stürze ein besseres Ergebnis. Dennoch erzielten sie mit 2:06,13 Min. einen tollen 6. Platz.

In der Gesamtwertung landeten die Kirchheimer Superathleten ebenfalls auf dem 6. Platz.

10.2.2018
Im Kugelstoßen einen ganzen Medaillensatz abgeräumt
Karin Ertl

Am 10. Februar fand in der Werner von Linde Halle das traditionelle Munich Indoor Meeting statt.

Für den ein oder anderen war dies der erste Test in die neue Wettkampfsaison. Leider sind auch einige Athleten krankheitsbedingt ausgefallen und müssen auch auf die weitere Hallensaison verzichten.

Tim Weller M13 war gleich um 10.00 Uhr hellwach für seinen ersten Start über die 60m Hürden. Mit einer neuen Bestzeit von 10,70sec. und ganz knapp auf Rang 4 waren alle mehr als zufrieden. Im darauf folgenden Weitsprung klappte der Anlauf sehr gut und mit einer tollen stabilen Serie konnte er mit 4,28m und Rang 5 eine weitere Bestleistung feiern. Der disziplinenstärkste Athlet komplettierte seinen Tag mit dem Kugelstoßen und auch hier schaffte er eine neue Bestmarke von guten 7,19m.

Ebenfalls über die Hürden war Jette Peters W14 unterwegs, diesmal klappte auch der 3er Rhythmus, über die neuen Abstände, einwandfrei und sie freute sich über einen gelungenen Lauf und eine neuen Bestzeit von 10,75 sec.

Bei den Jungs war es Timo Klocker M15, der sich selber am meisten überraschte. Er hat im Vorlauf über die 60m mit 7,94sec eine klasse Zeit vorgelegt und konnte diese im Endlauf noch auf 7,93sec. verbessern und war mit dem 6.Platz mehr als zufrieden.

In der U14 der Mädels waren zwei Kirchheimer Athletinnen am Start. Marla Tümmler W13 kam über den Vorlauf des 60m Sprints in 9,58 sec. nicht hinaus. Ebenso auch Lina Sturhan W13 die mit 9,29sec einen Mittelfeldplatz belegte.

Lina ging noch sehr erfolgreich im Kugelstoßen an den Start. Mit einer spitzen Bestleistung von 7,72m durfte sie sich ganz stolz und glücklich die Silbermedaille umhängen. Und auch ihre ein Jahr ältere Namenskollegin konnte bei der W14 im Kugelstoßen triumphieren. Nicht ganz zufrieden mit der Weite von 7,77m freute sie sich dennoch über den Bronzerang.

Bei den Männern war es der groß gewachsene Christian Zimmermann der im letzten Versuch mit der Kugel eine Steigerung auf 18,26 m erzielte. Den Titel und ein kleines Taschengeld konnte ihm keiner streitig machen.

Nach seinem Wettkampf betreute er dann die beiden Linas im Wurf. Wie man sieht, fruchtet das Training mit der Kugel schon recht gut. Christian und die Linas machten den Medaillensatz im Kugelstoß komplett.

Alle Ergebnisse nachzulesen unter www.blv-sport.de.