Kirchheimer SC

Aktuelles

13.10.2021
Abteilungsversammlung 12.11.2021 – ABGESAGT
Team Leichtathletik

Die Abteilungsversammlung musste aufgrund der Änderungen der Zugangsbestimmungen für Veranstaltungen/Versammlungen kurzfristig abgesagt werden.

Liebe Leichtathleten,

die Abteilung Leichtathletik lädt am Freitag, den 12.11.2021 alle Mitglieder recht herzlich zur Abteilungsversammlung mit Neuwahl ein. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr in der Gaststätte Merowinger Hof (Florianstraße 26, 85551 Kirchheim).

Tagesordnung
> Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung
> Bericht der Abteilungsleitung
> Bericht des Kassiers
> Entlastung der Abteilungsleitung
> Neuwahl der Abteilungsleitung
> Ehrungen Verschiedenes / Anträge

Anträge sind bis zum 05.11.2021 per E-Mail an die Abteilungsleiterin Lena Mayr (lena.mayr@ksc-la.de) zu schicken.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen und die Versammlung mit einem Elternabend verbinden. Nach der langen Zeit der Distanz freuen wir uns Athleten und Eltern kennenlernen zu dürfen und euch mit Informationen rund um die Leichtathletik, das Training und das „Drumherum“ (Förderverein, Wettkämpfe etc.) zu versorgen.

Eine Anmeldung vorab macht uns die Planung leichter (bei den Trainern oder an lena.mayr@ksc-la.de), spontane Teilnahme ist aber auch möglich.

Es gilt, wie bei sonstigen Gaststättenbesuchen, die 3-G-Regel sowie die weiteren zum Zeitpunkt der Versammlung aktuellen Maßnahmen der Gaststätte zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen.

Eure Abteilung Leichtathletik

3.10.2021
Gruppenwechsel ab 4.10.21
Team Leichtathletik

Ab Montag, den 4.10.21, findet der Gruppenwechsel in die Trainingsgruppen nach den für die Saison 2022 geltenden Altersklassen statt. Das Training findet in allen Gruppen bis zu den Herbstferien draußen am Sportplatz statt.

Informationen zu den Gruppeneinteilungen, Trainern und Trainingszeiten sind hier zu finden.

3.10.2021
Kirchheimer Mehrkampfmeisterschaften am 2.10.2021
Team Leichtathletik

Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir heuer nach einem Jahr Pause wieder unsere Kirchheimer Mehrkampfmeisterschaften für die Altersklassen u8-u16 durchführen. Neben den Mehrkämpfen waren diesmal noch Staffeln statt der 800m im Disziplinangebot, um nach der langen Zeit der Distanz und Kontaktreduzierung den Mannschaftsgeist wieder mehr in den Fokus zu rücken. Mit einer Rekordteilnehmerzahl von ca. 350 Startern war die Durchführung diesmal eine besondere Herausforderung, aber auf dem großen Sportgelände trotz Corona an der frischen Luft gut durchführbar.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmal ganz genz herzlich bei den zahlreichen Helfern und Kampfrichtern für ihren großartigen Einsatz den Tag über BEDANKEN !!! Wie nicht oft genug erwähnt werden kann, wäre ohne eure Hilfe die Durchführung unserer Wettkämpfe nicht möglich.

Ein weiteres riesen Dankeschön gilt unserem Förderverein, der uns – wie immer – den ganzen Tag über im Dauereinsatz mit Getränken, belegten Semmeln und Kuchen verpflegt hat. Die Einnahmen kommen der Abteilung Leichtathletik und damit den Athleten zu gute!

Außerdem möchten wir uns auch bei den Vereinen für das große Interesse an Teilnehmern, aber auch für die Geduld beim Warten auf die Siegerehrungen bedanken – vor allem in der Altersklasse w-u12 war die Auswertung von fast 90 Athletinnen in 4 Riegen eine zeitraubende Herausforderung.

Die Ergebnisse sind auf ladv.de sowie im Wettkampfbereich unserer Homepage zu finden.

Euer KSC Leichtathletik-Team

3.10.2021
Mini-Saison 2021 der AK u14 & u16
Lena M.

Der Pandemie geschuldet verlief auch das Leichtathletikjahr 2021 für die Athleten der Altersklassen u14 & u16 völlig anders als „normalerweise“. Nachdem ein Einstieg ins Training im Frühjahr unter Einschränkungen wieder möglich war, war es im Juli auch Zeit für einen ersten Leistungsvergleich.

10 Athleten fuhren zum „Freundschaftswettkampf“ nach Rosenheim und durften bei den Vereinsmeisterschaften des TSV 1860 Rosenheim teilnehmen. Besonders hervor stach bei den Jungs Noah Bingel (m14), der den 3-Kampf mit 1.285 Punkten für sich entschied. Bei den Mädels belegte Annika Schmid (w13) vor allem aufgrund ihrer guten Wurfleistung mit 1.182 Punkten den zweiten Platz, Elodie Holzleitner und Mia Maiberger (beide w12) konnten in der jüngeren Altersklasse mit 1.152 und 1.093 Punkten die Plätze 2 und 3 belegen.

Nach den Sommerferien ging es zunächst für die u14 mit zwei Oberbayerischen Meisterschaften weiter. Elodie, Annika und Anna Dietrich (w13) nutzten die Gelegenheit um weitere Wettkampferfahrung und Übung zu sammeln und traten bei den Obb Meisterschaften im Blockwettkampf an. Annika trat im Block S/S an, wo sie sich als Quereinsteigerin in den neuen Disziplinen Hürdenlauf, Hochsprung und Speerwurf probieren konnte. Anna machte ihren zweiten Block Wurf nach der Obb MS im vorherigen Jahr und fiel vor allem durch ihre starke neue Bestleistung von 11,89 sec im Hürdenlauf auf. Elodie lag im Block Lauf nach 4 Disziplinen aussichtsreich auf Rang 5 und begann einen flotten abschließenden 800m-Lauf. Leider musste sie diesen aber nach 400m aufgrund von Fußschmerzen aufgeben – nichtsdestotrotz kann sie sehr zufrieden mit ihrem Wettkampf sein.

Eine Woche später ging es zu den OBB Einzelmeisterschaften in Aschheim. Diese nutzten nochmal 7 Athleteinnen (Anna, Annika, Elodie, Tamara Burghauser, Maja Rukavina (alle w13), Malu Molloy und Sofie Pfeiffer (beide w12)) sowie Lukas Ertl und Victor Zhikharev (beide m12) um nochmal ein paar Disziplinen auszuprobieren bzw. als Vorbereitung für die anstehenden Kirchheimer Meisterschaften am folgenden Wochenende. Die beste Platzierung erzielte Elodie mit dem 5. Rang im Speerwurf (18,79m). Im 75m-Sprint schrammt sie in einem Starterfeld von 54 Athletinnen nur 11 Hunderdstel an der Teilnahme am B-Finale vorbei. Lukas lief in einem mutigen 800m-Rennen in 2:47,73 min. auf den 6. Rang. Die 4x75m-Staffel mit Annika, Elodie, Anna und Tamara belegte in 43,65 sec einen guten 10. Platz. Annika konnte ihre Speerwurfleistung der Vorwoche um gut 3m auf 20,75m steigern und Anna freute sich durch ihren deutlich verbesserten Anlauf über die mit 4,01m endlich übersprungene 4m-Marke im Weitsprung. Maja konnte ihre Vorjahresleistungen in allen 3 Disziplinen, in denen sie startete (Hoch, Weit, 75m), verbessern. Auch Malu steigerte ihre Leistung im Weitsprung zum Rosenheimer Wettkampf auf 3,52m. Sofie musste nach einer sehr flotten ersten Runde in der zweiten Runde über die 800m etwas kämpfen, zeigte dann aber im Zweikampf mit einer anderen Athletin, dass sie noch Körner für den Schlusssprint hat, und kam nach 3:09,03 min mit deutlich verbesserter persönlicher Bestleistung ins Ziel. Victor testete sich im Vorfeld der Kirchheimer Meisterschaften im Sprint (12,32 sec) und Weitsprung (3,34m).

Bei den Kirchheimer Meisterschaften konnte nun auch die u16 mal wieder an den Start gehen. Eine wirklich starke Leistung zeigte hier Marie Niederhammer (w14) trotz corona- und verletzungsbedingtem deutlichen Trainingsrückstand: Sie gewann mit 1.878 Punkten den 4-Kampf in ihrer Altersklasse. Mathilda Kiel konnte sich in der gleichen Altersklasse mit 1.444 Punkten über den 5. Platz freuen. Einziger männlicher Kirchheimer Vertreter der Altersklasse war verletzungsbedingt leider nur Johannes Raßhofer (m14), der sein persönliches Ziel, nicht Letzter zu werden, mit dem 3. Platz und 1.567 Punkten deutlich übertraf.

Die stärkste Leistung in der u14 zeigte Mia Maiberger, die mit 1.552 Punkten den zweiten Platz in der w12 belegen konnte. Auch Elodie und Angelina Reischl konnten sich im großen Teilnehmerfeld auf den Plätzen 7 und 8 gut einsortieren. Leider wurden besser Platzierungen durch ihre Hochsprungleistungen ein wenig ausgebremst. Auch Malu, Anna Cazacova, Heidi Hammler und Anna Paulovics konnten sich über neue Bestleistungen im 4-Kampf freuen.
In der w13 machte Anna D. mit 1.466 Punkten den besten Kirchheimer Mehrkampf und konnte sich vor allem über deutliche neue Bestleistungen im Sprint (11,34 sec) und Hochsprung (1,28m) freuen. Tamara, Victoria Oppitz und Maja reihten sich mit 1.360, 1.329 und 1.300 Punkten direkt hintereinander in der Ergebnisliste ein.
Bei den Buben u14 waren wieder Lukas und Victor die beiden Kirchheimer Vertreter. Sie meisterten den Wettkampf fast im Gleichschritt und freuten sich am Ende über 1.219 und 1.209 Punkte.
Bei den Mädels gingen abschließend noch zwei 4x75m Staffeln an den Start. Die Staffel mit Mia, Elodie, Anna D. und Maja lief mit neuer Bestleistung von 43,30 sec auf den Bronzerang. Die zweite Staffel mit Anna C., Malu, Victoria und Tamara schaffte es in 45,19 sec auf Rang 5.

Ein paar Eindrücke:

 

1.9.2021
Katja bei den deutschen Mehrkampfmeisterschaften der U20
Zeitungsberichte

Münchner Merkur vom 1. September 2021

10.8.2021
Süddeutsche Meisterschaften mit erneutem Bayerischen Kugelstoßrekord
Team Leichtathletik

Chritian Zimmermann wird im baden württembergischen Walldorf Süddeutscher Meister in der Aktivenklasse im Kugelstoßen und Diskuswerfen. Er verbessert dabei erneut seinen bayerischen Kugelstoßrekord um 11cm auf 20,45m!

20.7.2021
Bayerische Meisterschaften Aktive/u20/u18
Team Leichtathletik

Christian Zimmermann wird zweifach bayerischer Meister. Zum einen im Kugelstoßen mit einer Weite von 19,89m und zum anderen Im Diskus mit einem überragenden Wurf von 60,46 m.
Katja Davidowske holt in der U20 mit übersprungenen 1,68m die Silbermedaille und verpasst über die 100m Hürden als Vierte nur knapp das Treppchen in einer Zeit von 15,22 Sekunden. In einem Einlagenlauf, kann sie ihre Leistung aber nochmals steigern und läuft in 15,17 Sekunden die Quali für die Deutschen Jugendmeisterschaften.
Lina Strafner (U18) belegt den 6. Platz beim Diskus mit einer Weite von 28,99m.

Wir gratulieren allen drei nochmals herzlich!🥳💪🏽