Kirchheimer SC

Aktuelles

14.6.2024
5x Gold, 1x Silber, 3x Bronze bei OBB Meisterschaften u16/u18/u20
Team Leichtathletik

Am 2. und 8.6. waren zahlreiche Kirchheimer Athleten bei den Oberbayerischen Meisterschaften der Altersklassen u16 bis Erwachsene in Vaterstetten und Aschheim am Start. Erfolgreichster Athlet mit zwei Oberbayerischen Meistertiteln und einer Bronzemedaille war Johannes Raßhofer (u18). Im Wettkampf seiner eigentlichen Altersklasse u18 gewann er souverän die 400mH mit neuer PB von 60,42s und wurde Dritter über 400m flach. Eine Woche später startete er in der höheren Altersklasse u20 über 800m und wurde in einem Rennen, das er von Anfang an von vorne weg bestritt, unangefochtener Oberbayerischer Meister in 2:06,45 Min.

Zwei weitere oberbayerische Meistertitel in der langen Reihe seiner vielen Erfolge sicherte sich Christian Zimmermann (M) im Kugelstoßen und Diskuswurf. Überlegen gewann er beide Diszilpinen mit knapp 2m bzw. knapp 10m Vorsprung auf die Konkurrenz.

Malu Molloy (w15) freute sich riesig über ihren ersten Titel bei oberbayerischen Meisterschaften im Weitsprung. Sie machte gleich im ersten Versuch ihren weitesten Satz mit 4,91m, den in den folgenden 5 Versuchen keine der Konkurrentinnen mehr überbieten konnte. Top Sprinterin Marie Niederhammer (u18) trat nach ihrem Einsatz beim Brixia Meeting in den Prifngstferien nicht bei den Oberbayerischen Meisterschaften der u18 an, sondern gönnte sich auch mal ein wettkampffreies Wochenende. Sie stellte sich eine Woche später der älteren Konkurrenz der u20 über 100m. Dort musste sie sich in einer fulminanten Zeit von 12,10s nur einer Sprinterin geschlagen geben und gewann die Silbermedaille. Sie verbesserte damit nicht nur ihre eigene PB und der Vereinsekord der Altersklasse u18 (den sie bereits selbst aufgestellt hatte), sondern auch den der höheren Altersklasse u20.

Zwei weitere Bronzemedaillen gingen an Athleten der u16. Elodie Holzleitner (w15) flopte über 1,45m und damit auf eine neue PB im Hochsprung. Dies bedeutete Rang 3. Auch die Versuche über 1,50m waren nicht chancenlos, diese Höhe sollte aber erstmal noch zu viel sein. Fabian Hess (m14) blieb nur 5cm unter seiner PB im Kugelstoßen und wurde mit 9,13m ebenfalls Dritter.

Außerdem warf sich Mia Maiberger (w15) mit neuer PB von 22,30m auf Rang 5 im Diskuswurf. Auch Felix Strafner (m15) wurde 5. und zwar im Kugelstoßen mit einer deutlichen Steigerung seiner PB auf 10,65m. Sophie Mayr konnte diesmal ihre Sprintstärke nicht ganz zeigen, eine vorangegangene Erkältung bremste sie doch noch merklich aus. Antonia Forthauser konnte ihre PB über die 80mH deutlich nach unten schrauben, alle Hürden im 4er- statt 5er-Rhythmus genommen und schon ist sie 2,5s früher im Ziel, nämlich nach 15,45s. Für die 4x100m Staffel wars diesmal leider ein Satz mit X – das Staffelholz kam nicht bis ins Ziel – Erfahrungen, die man wohl oder übel auch machen muss. Anna Dietrich (u18) ging nach längerer Wettkampfpause wieder an den Start, auch sie war in der höheren Altersklasse u20 gemeldet. Im Speerwurf musste sie zum ersten Mal mit dem 600g schweren Gerät werfen und wurde mit 21,76m 7., im Weitsprung steigerte sie ihre Bestleistung auf 4,37m.

12.6.2024
Bärenstarke Saison von Sprinterin Marie mit neuen Vereinsrekorden
Team Leichtathletik

Nachdem Marie Niederhammer (u18) bereits im Winter eine starke Hallensaison absolvierte und deutliche Leistungssteigerungen zum Vorjahr zeigte, legt sie im Freien nochmal deutlich was drauf!

In der Halle lief sie über 60m erstmals eine Zeit unter 8 Sekunden (7,99s). Über 200m steigerte sie sich um mehr als eine Sekunde im Vergleich zum Vorjahr auf 25,77s. Sie wurde in dieser Disziplin Südbayerische Vizemeisterin und schaffte bei den Süddeutschen Meisterschaften den Einzug ins Finale, wo sie Platz 7 belegte.

Draußen steigerte sie sich weiter von Rennen zu Rennen und unterbot mit ihren pfeilschnellen Zeiten von 12,10s (100m) und 24,95s (200m) locker die Quali-Normen für die Deutschen Meisterschaften. Zudem verbesserte sie die seit 1994 (!) bestehenden Vereinsrekorde von Claudia Schilling deutlich. Über 100m unterbot sie sogar den u20-Vereinsrekord von Daniela Graiani – dieser besteht seit 1989. Obendrauf führt sie mit ihrer 200m PB aktuell die Bayerische Bestenliste der u18 an. Dadurch durfte sie in den Pfingstferien die Bayerische Mannschaft über 200m und in der 4x100m Staffel beim Brixia Meeting, einem internationalen Vergleichskampf verschiedener Regionen u.a. aus Deutschland, Italien und Slowenien vertreten.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser jetzt schon wahnsinnig erfolgreichen Saison, bei der die Höhepunkte (Bayerische, Süddeutsche und Deutsche Meisterschaften) erst noch anstehen!

2.4.2024
Gold in der u10 beim Ebersberger Seelauf
Team Leichtathletik

Am 17.03.2024 stand wieder ein Wettkampf, der Ebersberger Seelauf, für die Kinder der U10 auf dem Programm. 1.400 m durch den Ebersberger Forst waren zu bewältigen. 8 Kinder unserer Mannschaft haben sich wacker durch die Distanz gekämpft und bis zum letzten Meter alles gegeben.
Bei den Mädels der w9 ist Maya Guter allen davon gelaufen und hat in starken 5:14 min und mit deutlichem Vorsprung den 1. Platz belegt, Niklas Polotzek ist in der w8 als 4. ins Ziel gekommen.

12.3.2024
Starker Auftritt der Kirchheimer Athletinnen und Athleten beim 48. Werner-von-Linde-Sportfest in München
Team Leichtathletik
Am 9. März 2024 versammelten sich talentierte Athletinnen aus verschiedenen Altersklassen in der Werner-von-Linde-Leichtathletikhalle in München, um am 48. Werner-von-Linde-Sportfest teilzunehmen. Unter ihnen waren auch mehrere Kirchheimer Leichtathletinnen der U14, die in den riesigen Starterfeldern beachtliche Leistungen und persönliche Bestleistungen in ihren Alterklassen erzielten.
In der Altersklasse W12 zeigte Lea Rukavina einmal mehr ihre Vielseitigkeit und ging gleich in sechs Disziplinen an den Start. Ihre herausragenden Ergebnisse umfassten einen ersten Platz im Kugelstoßen mit einer Weite von 7,29m sowie vierte Plätze im 60m Hürdenlauf und im Hochsprung. Im Weitsprung konnte sie darüber hinaus mit 4,23m eine neue persönliche Bestleistung erzielen und wurde hier in dem riesigen Starterfeld von 72 Teilnehmerinnen Neunte. Ebenfalls in der W12-Kategorie trat Ella Polotzek an, die sich in den Disziplinen 60m Sprint und 60m Hürden behauptete.
Die stärkste Kirchheimer Leistung in der Altersklasse der W13 Pia Harm. Mit einem super Lauf über die 60m Hürden konnte sie ihre persönliche Bestleistung auf extrem starke 10,80s verbessern und sich damit den dritten Platz in dem großen Starterfeld sichern. Im Hochsprung konnte sie sich darüber hinaus auf 1,29m verbessern. Noch etwas stärker war hier Katelyn van Paassen die ihre persönliche Bestleistunge auf 1,32m verbessern konnte und damit den siebten Platz belegte. Das gute Mannschaftsergebnis im Hochsprung machten Louisa Scheidtmann (1,29m) und Franziska Gelbmann (1,26m) komplett. Einen starken Eindruck hinterließ Franziska auch im Weitsprung. Mit ihrer neuen Bestleistung von 4,15m konnte sie sich unter den knapp 60 Weitspringerinnen damit im ersten Viertel behaupten. Ein besonderes Highlight aus Kirchheimer Sicht war dann noch die Staffel über 4x50m. Die Kirchheimer U14-Staffel, bestehend aus Pia, Katelyn, Franziska und Lea zeigten super Staffelwechsel und schoben sich damit und ihrer Zeit von 29,30s  auf einem hervorragenden sechsten Platz von insgesamt 29 Staffeln.
Auch die u12 war bei dem großen Sportfest vertreten. Linda Reischl (w11) war fleißigste Medaillensammlerin unter den Athleten, mit einem Sieg im Medizinballstoßen, dem dritten Platz im Weitsprung und einem weiteren Sieg in der 4x50m Staffel gemeinsam mit Lilly Masur, Rosalie Gelbmann, Johanna Becher verbuchte sie drei Podestplätze. Auch die Staffel der u12-Buben schlug sich wacker. Jannik Harm, Caius Da Coll, Julius Manzenrieder und Konrad Kaplan liefen auf Rang 6 über 4x50m.
2.3.2024
4 Titel und 2 weitere Podestplätze – Tolle Erfolge der Kirchheimer Athletinnen der U14 bei den Kreismeisterschaften in Bad Endorf
Team Leichtathletik
Bei ihrem ersten Start in der Hallensaison zeigten die Kirchheimer Leichtathletinnen der U14 bei den Kreismeisterschaften in Bad Endorf starke Leistungen und konnten ein Vielzahl an Stockerlplätzen für sich verbuchen. Herausragende Athletin war hier Lea Rukavina in der Altersklasse W12. Mit vier Siegen in vier Disziplinen stellte sie eindrucksvoll  ihre Vielseitigkeit unter Beweis. So ließ sie mit Zeiten von 5,82 Sekunden über die 30m und 6,93 Sekunden über die 30m Hürden keinerlei Zweifel über ihre starke Sprintqualitäten aufkommen, sondern zeigte darüber hinaus auch extrem starke Verbesserungen und Leistungen im Hochsprung und Kugelstoßen. Mit übersprungenen 1,34m im Hochsprung und 7,90m mit der 3k-Kugel ließ sie auch hier ihre Konkurrenz hinter sich.
Weiter gute Leistungen und Erfolge konnten darüber hinaus Pia Harm und Louisa Scheidtmann in der Atersklasse der W13-Kategorie verbuchen. So erreichte Pia den zweiten Platz im Hochsprung mit 1,28m und belegte den dritten Platz sowohl im 30m Sprint als auch im 30m Hürdenlauf. Louisa sicherte sich den fünften Platz im 30m Sprint, den vierten Platz im Hochsprung und den dritten Platz im Kugelstoßen mit einer Weite von 7,20m.
2.2.2024
Abteilungsversammlung mit Sportlerehrung am 1.3.2024
Lena F.

Liebe Leichtathleten, Liebe Eltern,

die Abteilung Leichtathletik lädt am Freitag, den 01.03.2024 alle Mitglieder recht herzlich zur Abteilungsversammlung mit Sportlerehrung ein. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Gaststätte Merowinger Hof (Florianstraße 26, 85551 Kirchheim).

Tagesordnung

– Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung
– Sportlerehrung
– Bericht der Abteilungsleitung
– Bericht der Kassiererin
– Entlastung der Abteilungsleitung
– Neuwahl der Abteilungsleitung
– Benennung der Jugendsprecher
– Verschiedenes / Anträge
– geselliges Beisammensein

Anträge sind bis zum 16.02.2024 per E-Mail an die Abteilungsleiterin Lena Feldmann (lena.feldmann@ksc-la.de) zu schicken.

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen.

Eure Abteilung Leichtathletik

2.2.2024
U10 Mannschaft beim ersten Wendelstein-Cup
Team Leichtathletik

Auch für die jüngeren Gruppen hat die Wettkampfsaison begonnen. Für die Altersklasse u10 stand am 28.1. der erste Wettkampf der Wendelstein-Cups in der Halle in Ebersberg an. 7 Athleten fanden sich für die Mannschaft zusammen und nahmen mit viel Spaß und Freude am Kinderleichtathletik-Wettkampf teil. Fünf Disziplinen sind bei einem Cup-Wettkampf zu bewältigen. In den Mannschaften von 6-11 Kindern kommen pro Disziplin die besten 6 in die Wertung. In Ebersberg waren 30m-Hindernissprint, Hochsprung, Stoßen, Fünf-Sprung und eine Grand-Prix-Staffel gefordert. Am besten schlugen sich die Kirchheimer Athleten im Grand-Prix, in der Gesamtwertung belegten sie den 12. Platz.