Kirchheimer SC

Aktuelles

22.9.2019
Ausflug der U12 in den Kletterwald Vaterstetten
Karin Ertl

Sehr spontan haben wir uns für den Abschluss Ausflug entschieden. Trotzdem haben sich 14 Kinder dazu angemeldet. Am Sonntagmorgen um 9.30 Uhr haben wir uns schon am Parkplatz vom Kletterwald Vaterstetten getroffen. Es waren auch noch ein paar Eltern dabei, sowohl als Zuschauer als auch als aktive Kletterer. 3 Stunden durften wir uns, nach einer kurzen Einweisung, im ganzen Wald austoben. Immer wieder bildeten sich neue Gruppen um das Erlebte zu zeigen, oder neue Routen miteinander zu erklimmen. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht. Zum Schluss gab es noch Muffins für alle Kletterer. Meine U12 Kinder haben sich alle noch persönlich ganz lieb von mir verabschiedet, nicht nur mir hat es die Tränen in die Augen getrieben. Ich werde euch alle ganz arg vermissen.

Ein riesen großes Dankeschön an den Förderverein, der unseren Ausflug sehr sehr großzügig unterstützt hat.

21.9.2019
Kirchheimer Mehrkampfmeisterschaften 2019
Team Leichtathletik

Die Kirchheimer Leichtathletik hat sich wahnsinnig gefreut, dass auch dieses Jahr wieder soviele Athletinnen und Athleten an unseren 36. Kirchheimer Mehrkampfmeisterschaften teilgenommen haben. Strahlender Sonnenschein, tolle Stimmung und super Leistungen, mehr hätten wir uns nicht wünschen können. Hier noch mal die Ergebnisse der U8 und U10 sowie der U12, U14 und U16.

Ein ganz herzlicher Dank geht an unseren vielen fleißigen Eltern, Kampfrichter und alle weiteren Helfer, ohne die wir unsere Wettkämpfe nicht ausrichten könnten. Ihr habt mal wieder einen super Job gemacht. Und ebenfalls ein ganz großes Lob gebührt einmal mehr unserem Förderverein, der uns wieder so lecker verpflegt hat. Vielen, vielen Dank an alle.

 


Bericht von der U12 von Karin:
Am vergangenen Wochenende fanden bei herrlichem Spätsommerwetter die 36. Kirchheimer Meisterschaften statt. Auch mit dabei waren die Jungs und Mädels der U12. Für die Kinder im blauen Trikot stand ein 4 Kampf auf dem Programm, mit 50m Sprint, Hochsprung, Weitsprung und Ballwurf. Dabei haben alle Kinder mit Bravour, den zum Teil ersten Hochsprungwettkampf gemeistert. Alle Athleten haben die Anfangshöhe geschafft. Bei den Mädchen war Maja mit tollen 1,14m die Beste der 11 Jährigen, und bei den 10 jährigen Mädels war es Jana mit 1,02m . Bei den Jungs konnten die beiden Maximilians in Ihren Altersklassen Punkten Maxi A. 2009 1,10m und Maxi E. 1,12m. Im Ballwurf mit 40,50m brachte Maxi E. , die 2.Beste Weite, aufs Protokoll. Insgesamt haben alle technisch sehr sauber geworfen, bei dem einen oder anderen fehlt noch ein bisschen die Kraft und Routine. Im Sprint haben alle mit der neu erlernte Startposition aus dem Block eine solide Leistung gezeigt. Im Weitsprung können die Kinder zwar noch aus der Zone Springen, heißt, sie haben einen halben Meter Spielraum , wo sie abspringen könnten. Das war dann doch nochmal eine Herausforderung, mit 2 ungültigen Versuchen von Anna C. klappte beim letzten Versuch irgendwie nichts mehr und sie ist nur noch durchgelaufen. Beim Nächsten Mal geht’s besser. Auch die anderen Kinder blieben etwas unter ihren Möglichkeiten. Jana mit 3,22m Elodie mit 3,28m und Florian mit 3,69m konnten aber sehr zufrieden mit dem tollen Ergebnis sein.

Für den Kirchheimer Meistertitel mussten alle noch die 800m laufen. Lukas spurtete im 8oo m Finale hauchdünn auf Platz 2. Mit der Zeit von 3:06,29 min. war er auch bester Kirchheimer U12 Athlet.

Ein ganz großes Lob an meine U12 Kinder, denn alle, ohne Ausnahme sind die 800m gelaufen. Die Kirchheimer Mädchen im Jahrgang 2008 machten das 800m Rennen unter sich aus. Victoria kam vor Maja und Anna D. ins Ziel.

Bei den Mädchen durfte sich dieses Jahr Maja mit dem Kirchheimer Meistertitel schmücken und bekam dafür einen schönen Pokal. Bei den Jungs war es Maxi E. der sich über den Pokal freute.

Maja, Victoria, Anna D., Elodie ,Anna C., Jana und Samira wurden in der Mehrkampfwertung zusammen dritter. Mit der Mannschaft erreichten die Burschen Florian, Maxi E., Maxi A., Felix, Lukas und Sebastian auch einen ganz tollen 2. Platz.

Ich gratuliere meinen Kindern ganz Herzlich.

Vielen Dank sage ich auch noch den Eltern, die immer bei unseren Wettkämpfen mithelfen. Egal ob ihr auf dem Platz, im Förderverein oder mit einer Kuchenspende unser Sportfest unterstützt, nur so kann eine erfolgreiche Veranstaltung funktionieren. Lieben Dank.

 

 

19.9.2019
Einladung zur Abteilungsversammlung am 18.Oktober 2019 um 20:00 Uhr
Karin Wening

Gasthof Neuwirt,
Erdinger Straße 2, 85551 Kirchheim

Gaststätte Merowinger Hof,
Florianstrasse 26

Die Abteilung Leichtathletik lädt alle Mitglieder recht herzlich zur Abteilungsversammlung mit Neuwahl ein.

Tagesordnung

  • > Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung
  • > Bericht der Abteilungsleitung
  • > Bericht des Kassier
  • > Entlastung der Abteilungsleitung
  • > Entlastung Kassier
  • > Neuwahl der Abteilungsleitung
  • > Neuwahl Kassier
  • > Rückblick / Vorschau
  • > Verschiedenes

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen.

Die Abteilungsleitung Leichtathletik

7.7.2019
U16 räumt bei Kreismeisterschaften fleißig Medaillen ab
Martin Davidowske

Bei den südostoberbayerischen Kreismeisterschaften am 7. Juli in Bad Endorf sammelten die Kirchheimer Leichtathleten der U16 wieder fleißig Medaillen. Die Ausbeute von achtmal Gold und jeweils viermal Silber und Bronze sowie einer Vielzahl an persönlichen Bestleistungen trotz widriger Wetterbedingungen kann sich wirklich sehen lassen.

Gleich vierfache Kreismeisterin wurde diesmal Lina Strafner (W15) aufgrund ihrer Leistungen mit der Kugel (9,65m), dem Diskus (27,55m) und dem Speer (25,60m). Die vierte Goldmedaille erlief sie sich mit ihren Vereinskolleginnen Annika Dittmann, Jette Peters und Lina Sturhan in der 4x100m-Staffel des Kirchheimer SC.

Und auch ihre Staffelkolleginnen durften sich noch über zahlreiche weitere Medaillen freuen:
Über die 80m Hürden fuhr Jette Peters in 13,80sec ungefährdet den Sieg bei der W15 ein und wurde im Weitsprung trotz einer Vielzahl an Fehlversuchen Zweite. Ebenso wie Annika wagte sie sich – nach anfänglichem Muffensausen und nicht ganz freiwillig – das erste Mal auch auf die 300m-Strecke. Belohnt wurde sie dafür mit einer tollen Einstandszeit von 48,06sec, einem 2. Platz und der Erkenntnis, dass die 300m eigentlich eine ganz coole Strecke sind. Annika kämpfte sich ebenfalls tapfer bis ins Ziel und wurde hier, ebenso wie bereits über die 80m Hürden in neuer persönlicher Bestzeit, Dritte. Unter ihren Möglichkeiten blieb diesmal Lina Sturhan von der W14. Mit vielen Fehlversuchen wurde sie diesmal Zweite im Kugelstoßen und Dritte im Diskuswurf mit Weiten von 10,15m und 24,37m.

Ebenfalls dreimal auf dem Siegerpodest stand Tim Weller bei der M14. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 9,66m mit der 4kg-Kugel gewann er ebenso wie im Diskuswurf (28,74m). Über die 80m Hürden (13.13sec) wurde er Dritter. Völlig überraschend Kreismeister wurde auch Pascal Hinz. Im Hochsprung der M14 verbesserte er trotz Regens seine persönliche Bestleistung von Sprung zu Sprung und schraubte sich schließlich bis auf eine übersprungene Höhe von 1,54m hinauf. Über die 100m verpasste er als Vierter knapp das Stockerl, durfte sich dann aber im Speerwurf noch über einen 2. Platz freuen.

Bei den parallel in Bad Endorf stattfindenden Kreismeisterschaften im Blockmehrkampf der U14 lief es leider für die Kirchheimer nicht ganz so gut. Nachdem bereits Niklas Ruzek aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten konnte musste auch Patrick Davidowske verletzungsbedingt den Wettkampf nach persönlichen Bestleistungen im Kugelstoßen, bei dem er erstmals mit 11,14m die 11m-Grenze knacken konnte, und über die 60m Hürden (10,97sec) abbrechen.

Alle Ergebnisse nachzulesen unter www.blv-sport.de.

7.7.2019
U10-Team am Stockerlplatz in Wasserburg
Georg Polotzek

Am 07.07.2019 sind das U10-Team von Kirchheim zum 3.Cup nach Wasserburg angereist. Wir wurden mit einem Wolkenbruch empfangen. Durch viele Ausfälle war das Team auf 7 Kinder geschrumpft. Bei Nieselregen hat die Mannschaft aber bei den einzelnen Disziplinen hervorragenden abgeschnitten. Auf den aufgeweichten Rasen konnten wir den Abschluß-Grand-Prix nicht durchführen. Er wurde auf die Tartan-Bahn verlegt. Auch bei diesem Wettbewerb war die Mannschaft noch sehr gut drauf. Sie waren deshalb alle sehr gespannt welchen Platz wir erreichen. Bei der Siegerehrung war die Freude sehr groß als die Durchsage kam, daß wir den 3. Platz erreichten. Bei Übergabe der Urkunden und Medaillen leuchteten die Augen und alle waren sehr zufrieden. Es folgte noch die Siegerehrung vom Gesamt-Cup. Hier belegten wir den 4.Platz.

30.6.2019
Starker Auftritt von Katja bei den Bayerischen Mehrkampfmeisterschaften der U18
Martin Davidowske

2 Tage Wettkampf, 7 Disziplinen, 4 persönliche Bestleistungen, beste Athletin des jüngeren Jahrgangs, Platz 5 in der Gesamtwertung, Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften und das alles bei hochsommerlichen Temperaturen, welche die Tartanbahn zum Schmelzen brachten. Das ist zusammengefasst die überaus erfolgreiche Bilanz von Katja Davidowske im 7-Kampf der U18 bei den Bayerischen Mehrkampfmeisterschaften am 29. und 30. Juni 2019 in Friedberg.

Dabei fand Katja am ersten Tag einen richtig guten Einstieg in den 7-Kampf. Im Hochsprung floppte sie erstmals über eine Höhe von 1,60m. Technisch und mit der Zeit gar nicht zufrieden zeigte sie sich jedoch mit ihrem anschließenden Lauf über die 100m Hürden in 15,93sec (allerdings bei 2,1m/s Gegenwind). Um so besser klappte es dann aber wieder im Kugelstoßen. Mit 11,78m steigerte sie hier ihre Bestleistung um fast einen Meter mit deutlichem Potential nach oben. Die den ersten Tag abschließenden 100m liefen dann leider nicht ganz wie gewünscht. Nach guten 50 Metern lief in der zweiten Hälfte plötzlich gar nichts mehr. Umso mehr freute sich Katja, dass sie den ersten Tag und die 4-Kampfwertung der U18 mit einem hervorragenden 5. Platz bei 31 gemeldeten Teilnehmerinnen abschließen konnte.

Mit 34,20m und neuer Bestleistung im Speerwurf gelang ihr auch am zweiten Tag ein guter Wettkampfauftakt. Zunächst sehr zufrieden war Katja dann auch mit ihrem ersten Weitsprungversuch. Mit 4,93m erzielte sie hier eine neue Saisonbestleistung, ärgerte sich dann aber über ihre zwei folgenden Fehlversuche. Denn insbesondere bei ihrem zweiten, nur hauchdünn übertretenen Versuch sprang sie noch einmal deutlich weiter. Für den abschließenden 800m-Lauf hatte sie sich trotz Temperaturen um 35 Grad eine neue Bestzeit von unter 2:30min vorgenommen. Nach einem schnellen und couragierten Rennen stoppte die Uhr für sie schließlich bei 2:28,94min.
Total erschöpft aber auch total happy sammelte sie damit insgesamt 4.523 Punkte auf ihrem 7-Kampfpunktekonto. Damit wurde sie nicht nur 5. in der Gesamtwertung der U18 und war damit Beste des jüngeren Jahrgangs, sondern erfüllte auch die geforderte Qualifikationsleistung für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Ulm.


(Fotos: Thomas Barwitzki – Instagram sportfotos4free)
Alle Ergebnisse nachzulesen unter www.blv-sport.de.

30.6.2019
Sportfest Zorneding – Mehrkampf der U16
Anna Arlt

Viele neue Bestleistungen gab es am Sonntag beim Schülersportfest in Zorneding. Für die U16 stand bei hochsommerlichen Temperaturen ein 4-Kampf (100m, Hoch, Weit, Kugel) auf dem Programm.
In der W14 konnte Lina Sturhan neue Bestleistungen im Weitsprung (4,59m) und über 100m (14,16sek) erzielen. Im Kugelstoßen erreicht Lina mit 10,22m die beste Weite aller Teilnehmerinnen, sodass sie sich am Ende über den 3. Platz im 4-Kampf freuen konnte.
In der W15 waren Lina Strafner und Jette Peters am Start. Lina konnte sich hier gleich über 3 neue Bestleistungen freuen. In ihrer Lieblingsdisziplin dem Kugelstoßen, konnte sie mit 10,15m erstmals die 10m-Marke übertreffen. Im (eigentlich ungeliebten) Hochsprung übersprang Lina eine Höhe nach der anderen, sodass am Ende 1,36m zu Buche standen. Die dritte Bestleistung gelang Lina im Weitsprung mit 4,38m. Schlussendlich reichte dies im 4-Kampf zu einem tollen 2. Platz.
Jette erreicht im 4-Kampf der W15 den 4. Platz. Zu ihren besten Leistungen zählten die neue persönliche Bestleistung im Weitsprung von 4,46m, sowie solide 14,22sek im 100m Sprint.

Alle Ergebnisse unter www.blv-sport.de